Illegale Kabotage in Sachsen

13.08.2020

Spedition Eberl - Illegale-Kabotage

In den Juni News hatten wir berichtet, dass ein bekannter Experte Live-Interviews mit Truckern direkt aus dem Fahrerhaus geführt hatte. Darin hatten sich viele Trucker beschwert. Durch die Kurzarbeit wegen Corona waren viele LKW abgemeldet worden. Die osteuropäische Konkurrenz würde das ausnutzen, um mit Billigangeboten Dumping zu betreiben oder man würde sogar illegal fahren. Das hat sich jetzt zumindest bei Kontrollen in Sachsen bestätigt.

Dort führte die Polizei Kontrollen bei Holztransporten durch. Von 51 LKW wurden bei 21 Fahrzeugen Beanstandungen festgestellt. 11 davon waren ernster Natur, denn es handelte sich um Kabotage-Betrug. 10 der 11 Fahrzeuge kamen aus Polen, die Fahrer mussten Sicherheitsleistungen in beträchtlicher Höhe hinterlegen. Die Fahrer waren unbeladen aus Polen eingereist und hatten dann Holztouren vom Harz nach Torgau in Sachsen durchgeführt, ein klarer Verstoß gegen das Recht. Ein deutscher und ein polnischer LKW mussten die Weiterfahrt ganz aufgeben.

WP Store Locator

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden