Die Vernetzung greift um sich

Die Vernetzung greift um sich

06.09.2021

Die Vernetzung des gesamten Weltmarktes hat Auswirkungen in alle Richtungen. Das größte Problem bleibt sicher die Kettenreaktion, die sich bei Sperrungen oder Großunfällen in alle Länder fortpflanzt. Ein ganz anderer Baustein der weltweiten Vernetzung ist die Telematik. Mit Hilfe dieser Daten aus den LKW können Transportunternehmen nicht nur die Auslastung, Produktivität und Wirtschaftlichkeit ihrer Flotte verbessern. Die Geräte tauschen auch unternehmensübergreifend Daten miteinander aus und erlauben Rückschlüsse auf weltweite Trends und Entwicklungen.

SCANIA meldet jetzt, dass 500.000 SCANIA Fahrzeuge weltweit kontinuierlich Daten austauschen, davon sogar 7.000 in Australien. Seit dem ersten vernetzten Fahrzeug Anfang des Jahrtausends über den ersten eigenen Telematik-Kommunikator von SCANIA im Jahre 2009 verfügt das Unternehmen heute sicher über das größte Datennetzwerk zur weltweiten Nutzfahrzeug-Einsatz. Unternehmenssprecher betonen, dass davon bei SCANIA die gesamte Unternehmensstrategie im Fahrzeugbau beeinflusst wird.