Die Geschichte

Seit den 60er Jahren steht der Name EBERL für Zuverlässigkeit und Innovation. Wie alles begann und wo es hin geht, erfahren Sie hier.

1966

Jürgen Eberl beginnt mit einem VW-Transporter als bahnamtlicher Rollfuhrunternehmer in Bergen bei Traunstein und baut im Laufe der Jahre das Zustellgebiet mit mehreren Fahrzeugen aus.

1975

Schaffung eines zweiten Standbeines als geprüfter Zollabfertiger mit allen wesentlichen Zollbewilligungen; heute betreut die Firma Eberl als führendes Zollfachbüro mit Sitz im HZA Bereich Bad Reichenhall, Rosenheim und Altötting die nationalen und internationalen Kunden.

1996

Die Spedition Eberl wird Partner des führenden Sammelgutverbundes Online Systemlogistik. Online Systemlogistik ist ein europaweit agierender Kooperationsverbund von mittelständischen und inhabergeführten Logistikunternehmen mit mehr als 74 Systempartnern und 5.800 Mitarbeitern (Stand 02/2010).

1997

Thomas Eberl tritt als gelernter Speditionskaufmann mit Ausbildung am Flughafen München nach langjähriger Erfahrung in der Industrie, in Seehäfen und im Ausland sowie nach erfolgreichem Abschluss als Verkehrsfachwirt mit Auszeichnungen der IHK und Bayerischen Staatsregierung in den elterlichen Betrieb ein.

Oktober 1997

Die Deutsche Bahn AG stellt im gesamten Bundesgebiet den Stückgut- und Expressgutverkehr ein. Die Spedition Eberl übernimmt nicht nur Büro und Halle der Güterabfertigung in Traunstein, sondern baut zukunftsorientiert die nationalen und internationalen Stückgutverkehre, die Abteilungen Logistik, LKW-, Luft- und Seeverkehr sowie den Lagerbereich aus.

2000

Eberl Internationale Spedition & Zollbüro wird Partner und Aktionär der Cargo Trans Logistik und erweitert das Logistikangebot für seine Kunden im Bereich Langgut um XXL mit täglichen Verbindungen ins In- und Ausland.

August 2002

Das neu gebaute Logistik- und Speditionszentrum mit 2.500 qm Umschlagsfläche wird in Aiging bei Traunstein in Betrieb genommen. Umzug des kompletten Betriebes in die neue Anlage.

Juni 2003

Der zweite Bauabschnitt wird realisiert, Erweiterungsbau um weitere 2.500 qm wird erforderlich. Einzug in den Erweiterungsbau und das patentierte Logistikhotel im Juni 2003.

April 2004

ZOLL-ATL@S-STANDORTE
Die Spedition Jürgen Eberl Zollbüro & Spedition ist mit der elektronischen Abwicklung über das NCTS („New Computerized Transit System“) mit nahezu 3.000 europäischen Zollstellen verbunden.

Egal wo Ihr LKW, Ihre Sendung, Ihre Luftfracht oder Ihr Seefrachtcontainer eintrifft,
unsere Zollspezialisten gewährleisten Ihnen eine schnelle und vor allem reibungslose Zollabwicklung.
Wir helfen Ihnen schneller zu reagieren, vielleicht auch mal verlorene Zeit aufzuholen der entscheidende Vorsprung für eine schnelle Spur durch Europa.

Mai 2004

Startschuss zur Entwicklung eines Containerterminals in Traunstein in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Traunstein. Umschlag von Gütern auf die Straße und von der Straße auf die Schiene. Unser aktiver Beitrag zum Umweltschutz und zur Sicherung unseres Lebensraumes und vor allem eine wegweisende Vision als Alternative zum Straßenverkehr.

Juli 2004

Eberl wird Vollmitglied von AerOceaNetwork, einer weltweiten Vereinigung von Luft- und Seefrachtspediteuren.

August 2004

Eberl erhält im Rahmen einer Ausschreibung unter 1.500 Speditionen die komplett weltweite Abwicklung und Neustrukturierung des führenden Herstellers von rauchfreien Räumen. Die Logistik von der Montage, dem Bauen von Glas- und Aluelementen, dem Transport, der Lagerung, einer Online Verbindung zum schwedischen Mutterhaus selbst, bis hin zum Kauf der Waren von europäischen Lieferanten in Europa.

November 2004

Eberl übernimmt die komplette kaufmännische und gewerbliche Auftragsabwicklung eines griechischen Konzerns für den deutschen Markt.

Dezember 2005

Genehmigung des Bauplans für die Errichtung einer weiteren Logistik-Halle mit 1.750 qm, Fertigstellung bis 2006.

Januar 2006

Eberl baut den eigenen LKW-Fernverkehr weiter aus. Aufrüstung von diversen Neufahrzeugen, Einsatz vor allem im Spanien-, Schweiz-, Deutschland- und Italienverkehr.

Juli 2006

Einzug in Bauabschnitt 3 einer weiteren Logistik-Halle mit 1.750 qm. Gesamtfläche aller Lager beläuft sich jetzt auf 9.850 qm.

November 2006

Realisierung des ersten Logistik-Abschnittes mit Einzug eines US-Konzerns in die Logistikhallen der Spedition Eberl, mit Ergebnis einer maximalen Flexibilität für unsere Kunden.

März 2007

Neue Serie 1000 der Rauchstationen wird von Schweden nach Deutschland an Eberl verlagert. Montage, SCM, Verkauf und Logistik aus einer Hand durch Eberl Logistik.

Mai 2007

Eberl baut den eigenen LKW-Fernverkehr weiter aus, Schweiz-Slowakei als Rennstrecke. November 2007  Ein weiterer US Konzern übergibt seine Logistik an Eberl.

Februar 2008

XXL-Verkehre werden weiter ausgebaut, Sperrgut BRD Westeuropa mit täglichen Linienabfahrten.

Januar 2009

Spedition Zitzlsperger Altenmarkt wird in die Eberl Gruppe integriert Ausweitung der euronationalen LKW-Verkehre im Bereich Jumbo, Mega und Kipper

Juli 2009

Start der Produktion eines Eberl Image Films.

Oktober 2009

Seit 2009 haben wir uns mit unserer Tochtergesellschaft „brands to watch“ in der europäischen Modewelt etabliert.

November 2009

Einführung einer neuen Speditionssoftware.

Januar 2010

Übernahme von Vorholung und Verteilerdiensten für ein weiteres europäisches Stückgutnetzwerk.

Februar 2010

Die Lader-Innung Rosenheim wird in die Eberl Gruppe übernommen. Unsere Produktpalette erschließt Ihnen ein breites Spektrum innovativer Logistiklösungen jetzt auch in den Bereichen Möbel und Umzüge.

März 2010

Die Spedition Breuer wird, wie die Lader-Innung, in die Eberl Logistik GmbH & Co. KG integriert und ist für nationale und internationale Umzüge, Containerlagerungen und Transporte Ihr richtiger Partner.

Juni 2010

Eberl übernimmt für einen führenden schwedischen Hersteller von rauchfreien Räumen den kompletten Service für die Bereiche Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Österreich.

Oktober 2010

Zusammenarbeit mit Nestle-Schöller im Bereich regionaler Kühllogistik.

November 2010

Eberl ist nun NVOCC (Non Vessel Operating Common Carrier), mehr Flexibilität und Sicherheit für unsere Kunden mit eigenem Eberl Haus B/L.

Januar 2011

Halle 5 wird fertiggestellt. Die 3200m² große Multifunktionshalle ist mit einem temperierten Lagerbereich, einem Schwergutkran für Containerverladungen und einem Hochregallager mit 600 Palettenstellplätzen ausgestattet.

April 2011

Gründung von Eberl Slovakia s.r.o.

September 2011

Die Eberl Internationale Spedition GmbH & Co. KG erhält vom Luftfahrtbundesamt den Status des Reglementierten Beauftragten.
Dieser Status hilft uns die Abwicklung der Fracht am Flughafen zu beschleunigen und zu vereinfachen, ohne dass dies einen Verlust an Sicherheit bedeutet.

Eberl Slovakia s.r.o. bezieht ein neues Büro in Topolcany

Januar 2012

Eberl-Gruppe wird um die Firmenneugründung E5 GmbH erweitert.
In Altenmarkt nimmt die E5 GmbH ihren Metallbearbeitungs-Betrieb auf.

März 2012

Für die Entwicklung der Raucherkabinen und Reinräume wird ein neues Entwicklungszentrum eingerichtet.

Eberl übernimmt für drei norddeutsche Unternehmen die Beschaffungslogistik sowie die Kommissionierung und den Versand von über 800 Paketen pro Tag.

Mai 2012

Die Transportkapazitäten werden um neue Wechselbrücken und Mega-Sattelzüge erhöht. Auf den Doppelstockaufliegern können bis zu 67 Europaletten leicht verpackter Güter auf 2 Ebenen und bis zu 3m nutzbarer Innenhöhe gestaut werden.

September 2012

In der Firmenzentrale in Aiging wird ein neuer Büroanbau bezogen. Darin finden die Verkaufsabteilung, die Lagerlogistik und ein neuer großer Besprechungsraum Platz.

Januar 2013

Die E5 GmbH wächst um 2 weitere Bereiche. Die Metallbearbeitung wird um einen Spenglerei-Meisterbetrieb und mit der Truck & Trailer Service, einer freien PKW- und LKW-Meisterwerkstatt, ergänzt.

Oktober 2013

Die E5 Truck & Trailer Service baut den Service unter anderem mit einem Bremsenprüfstand weiter aus. Die Hompage www.efuenf.com geht online.

November 2013

Die Eberl Logistik in Rosenheim wir mit einen Außenaufzug und einen Treppensteiger für schwere und sperrige Umzugsgüter ausgestattet.

Januar 2014

Eberl erhält im Rahmen einer Ausschreibung unter 1.500 Speditionen die komplett weltweite Abwicklung und Neustrukturierung des führenden Herstellers von rauchfreien Räumen. Die Logistik von der Montage, dem Bauen von Glas- und Aluelementen, dem Transport, der Lagerung, einer Online Verbindung zum schwedischen Mutterhaus selbst, bis hin zum Kauf der Waren von europäischen Lieferanten in Europa.